Rekordbeteiligung bei Briefwahl
in Rheinland-Pfalz erwartet

Die Wahl zum 18. Landtag in Rheinland-Pfalz findet am Sonntag, 14. März 2021, statt. Rund 3,1 Millionen Wahlberechtigte können ihre Stimmen abgeben. Dabei wird die Briefwahl aufgrund der Corona-Pandemie vermutlich beliebter sein denn je.

Hier geht's zu Ihrem Briefwahlantrag

Solange es pandemiebedingt keine amtliche Anordnung zur Briefwahl gibt, beantragen Sie die Unterlagen für die Briefwahl zur Landtagswahl 2021 in Rheinland-Pfalz wie gewohnt bei Ihrem zuständigen Wahlamt. Das geht persönlich bei Ihrer Verwaltung, per Post, Mail oder Fax und mancherorts auch online.

Bereits jetzt können Sie Ihre Stimme per Post oder persönlich im Wahlamt abgeben. Spätestens am Freitag, 12. März 2021, 18 Uhr, müssen Sie Ihren Antrag gestellt haben. Danach ist das nur in besonderen Ausnahmefällen – etwa wegen plötzlicher Krankheit – möglich. Können oder wollen Sie Ihren Briefwahlantrag nicht persönlich stellen, darf das eine andere Person mit Ihrer schriftlichen Vollmacht erledigen.

Spätestens bis zum Wahlsonntag um 18 Uhr muss Ihr Stimmzettel im zuständigen Wahlbüro eintreffen. Andernfalls wird Ihre Stimme nicht gezählt! Beachten Sie die Postlaufzeiten. In der Regel sollten Sie die Unterlagen bis spätestens Donnerstag, 11. März 2021, abschicken – besser noch etwas früher.

So beantragen Sie die Unterlagen zur Briefwahl in Ihrer Stadt oder Gemeinde.

Mitmachen dürfen Wahlberechtigte ab 18 Jahren

Wahlberechtigt sind zur Landtagswahl 2021 in Rheinland-Pfalz etwa 3,1 Millionen Menschen. Wählen dürfen deutsche Staatsbürger ab 18 Jahren, die seit mindestens drei Monaten in Rheinland-Pfalz leben und nicht ausdrücklich vom Wahlrecht ausgeschlossen sind.

Sie haben die Wahl zwischen 12 zugelassenen Parteien und einer Wählervereinigung:

  •     SPD (Spitzenkandidatin: Malu Dreyer)
  •     CDU (Spitzenkandidat: Christian Baldauf)
  •     AfD (Spitzenkandidat: Michael Frisch)
  •     FDP (Spitzenkandidatin: Daniela Schmitt)
  •     Grüne (Spitzenkandidatin: Anne Spiegel)
  •     Die PARTEI
  •     Freie Wähler
  •     Klimaliste RLP e.V.
  •     Linke
  •     ÖDP
  •     Piratenpartei
  •     Tierschutzpartei
  •     Volt

 

Wie viele Kreuzchen gebe ich per Post ab?

Bei der Landtagswahl in Rheinland-Pfalz haben Wähler:innen zwei Stimmen: Mit der Erststimme (Wahlkreisstimme) wählen Sie den Direktkandidaten aus Ihrem Wahlkreis in den Landtag.

Ihre Zweitstimme können Sie einer Partei oder Wählervereinigung geben. Diese Stimme entscheidet darüber, wie die Sitze im Landtag verteilt werden. Bei der Landtagswahl gilt die Fünf-Prozent-Hürde: Nur Parteien oder Vereinigungen, die mehr als fünf Prozent der Zweitstimmen bekommen, ziehen in den Landtag ein.

Machen Sie mit und stimmen ab

Bestimmen Sie für die kommenden fünf Jahre mit darüber, wer Sie in Ihrem Landesparlament vertritt. Gehen Sie wählen – ganz gleich ob am Wahlsonntag in Ihrem Wahllokal oder per Briefwahl.

So stimmen Sie in Ihrer rheinland-pfälzischen Stadt oder Gemeinde per Post bei der Landtagswahl 2021 ab.